Aktuelles September 2011

"Zinneberger Kocherlball" - Mitarbeiterfest 2011

Es gehört schon zur Tradition von Schloss Zinneberg, im September das neue Schul- und Jugendhilfejahr mit einem Mitarbeiterfest zu starten. Standen in den letzten beiden Jahren herrschaftliche Zinneberger im Mittelpunkt, wie Kurfürstin Leopoldine oder Ludwig Graf Arco, wurden diesmal die Adeligen ausgeladen und stattdessen das Gesinde, die Dienstboten eingeladen - ein so genannter"Kocherlball" eben. Was ist das genau? Diese Art des Feierns geht auf eine Altmünchner Tradition zurück. Früher war es den Dienstboten einmal im Jahr erlaubt, frühmorgens von 5 Uhr morgens bis 10 Uhr ausgelassen im Englischen Garten zu feiern, bei Tanz und Musik, Darbietungen und zünftigem Essen. Nach 10 Uhr mussten dann alle wieder ihren Dienst antreten. Jedes Jahr feiern im Englischen Garten Feierfreudige in Erinnerung an diese Tradition in historischer Dienstbotentracht. Heuer waren es 15000.

Was München kann, kann Zinneberg auch und so war das diesjährige Mitarbeiterfest eben ein "Kocherlball". Am 19. September versammelten sich Fuhrknechte, Maler, Serviermädchen, Bauersmägde, Holzknechte, Gärtnerinnen, Köche usw. DieGruppe Quietschfidel (die auch den Kocherlball im Englischen Garten mit ihrer tollen Musik begleitet) spielte den Dienstboten auf und ein Tanzmeister (auch der "Original Englischer-Garten-München-Tanzmeister") unterwies die Gäste in Quadrille tanzen und anderen Gemeinschaftstänzen. EINZIGER UNTERSCHIED zum Münchner Kocherlball: Zinneberg beginnt um 18 Uhr zu feiern so bis über Mitternacht hinaus, denn....die Herrschaft ist dort sehr gnädig!

      

 

     

 

    

 

    

"Ois Kocherl!!!!"

 

          

VIDEO - 1          VIDEO - 2          VIDEO - 3