Aktuelles Januar 2009

"Yes we could!" - Die (vorläufig) letzte Baustelle fertig gestellt!

Am 22. Januar wurde die neue Rosa-Virginia-Gruppe, teilbetreute Wohngruppe im Heilpädagogischen Heim, offiziell eingeweiht. Wir konnten damit den vorläufig letzten Schlussstein in er langen Bauphase auf Schloss Zinneberg setzen. Was oft schier aussichtslos in den letzten 4 Jahren erschien - die Kanalsanierung, das Anlegen der Straßen und Wege, die Gestaltung des neuen Spiel- und Aktionshofes, der Umbau der Berufsschule, der Bau der neuen Kinderkrippe - ist jetzt Wirklichkeit. "Yes, we could!" - wir konnten es, weil neben der großzügigen Unterstützung des Trägers, vieler finanzieller Zuwendungen von Stiftungen, Vereinen, unserem Förderverein und anderen WohltäterInnen, vor allem es dem unermüdlichen Einsatz unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter  zu verdanken ist, dass diese Vorhaben in die Tat umgesetzt werden konnten. 

Unser Dank gilt allen unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die mit uns Schwestern vom Guten Hirten, sich immer wieder neu auf den Weg machen für unseren gemeinsamen Auftrag: Kindern und jungen Menschen zu helfen, ihren Weg in dieser Welt zu finden, ihnen Hilfen an die Hand zu geben, das eigene Leben in den Griff zu bekommen.....und glücklich zu sein!

 

      

Die neue Rosa-Virginia-Gruppe ist eröffnet! Sr. Amica, Trägervertreterin, schneidet das obligatorische rote Band durch zusammen mit Jugendlichen der Gruppe! 

Symbolische Blumen für alle, die mithelfen, dass Zinneberg trotz aller Entwicklung und Fachlichkeit, trotz aller (noch vorhandener) echten und auch mancher menschlichen Baustellenvor allem eines bleibt: ein Haus, mit dem Herzen am richtigen Fleck!.. und das braucht die Welt!


 

Ein Weihnachtsstern für das ganze Jahr

Kleine Sterne aus Filz zum Anstecken wurden während des Zinneberger Neujahrsempfang an die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie dem Vorstand des Zinneberger Fördervereins ausgeteilt. Sie sollen ein kleiner Wegweiser für das neue Jahr sein und daran erinnern, dass die Weihnachtsbotschaft zu jeder Jahreszeit lebendig ist:: Gott wurde Mensch, um mich daran zu erinnern, dass für ich für ihn einmalig wertvoll bin. Im Rahmen einer Mediation in der Klosterkirche und dann bei einem Umtrunk im Vestibül wurde das neue Jahr in der Dienstgemeinschaft begrüßt. Ein Neujahrskonzert gab die Zinneberger Trommelgruppe, die das Vestibül des Schlosses zum Beben brachte mit ihren Rhythmen. Diese Trommelgruppe übt regelmäßig unter der Leitung von Frau Scharrer vom Gut Herrmannsdorf. Solche Anlässe wie der Zinneberger Neujahrsemfpang sind eine willkommene Gelegenheit so richtig "auf die Pauke zu hauen" - gekonnt versteht sich! Dieses Projekt wird wie viele andere vom Förderverein "Kinder- und Jugendhilfe Schloss Zinneberg" unterstützt. Der Neujahrsempfang war Anlass den Vorstandsmitgliedern, Erika Schindler, Martha Deliano, "Mepi" und Roberta Windecker, Sigrid Feichtner, Marianne Heinrich, Ursula Mayer und Manfred Gaibinger herzlich für ihr ehrenamtliches Engagement zu danken! In diesem Sinne: Prosit Neujahr! Übrigens: der Förderverein hat noch Platz für viele Mitglieder.

Vorstandsmitglieder des Zinneberger Fördervereins beim  Neujahrsempfang, samt künftigen 1. Vorstand, dem kleinen Luis, der Oma und Opa begleiten durfte. Vielen Dank allen für ihr großes Engagement!!!