Aktuelles Februar 2013

"Essen hält nicht nur Leib und Seele zusammen...sondern auch Generationen" Senioren aus dem Glonner Marienheim zu Gast auf Schloss Zinneberg

Verantwortung übernehmen - ein Ziel, das sich die gesamte Zinneberger Schule im Schuljahr 2012/13 gesetzt hat! Die Schüler und Schülerinnen der Klasse 9 haen dies zusammen mit ihrer Lehrkraft, Marianne Höppner, in ihrem Projekt "Kochen für Generationen" umgesetzt. Im Rahmen der vertieften Berufsorientierung, die von der Agentur für Arbeit gefördert wird, konnten sich die Schüler mit dem Thema "Ernährung im Alter" sowie der speziellen Bedürfnislage von Senioren auseinander setzen. Gemeinsam wurde ein mehrgängiges Mittagsmenü zusammengestellt. Die Schülerinnen und Schüler wählten Rezepte aus, schrieben Menü- und Tischkarten und sorgten für einen ansprechend gedeckten Tisch. Außerdem mussten sie sich um den Transport der Senioren vom Heim bis in die Schule kümmern.

Geladen waren fünf Senioren des Marienheims. Am Donnerstag, 7.2.13 war es dann so weit. Zusammen mit der Betreuerin,Marianne Stein, traf die Gruppe in der Schulküche pünktlich ein und wurde freundlich von den Schülerinnen und Schülern in Empfang genommen. Jacken wurden abgenommen, Rollatoren verstaut und wer es sich noch zutraute, konnte die Gelegenheit wahrnehmen, den Schülern beim Zubereiten der Speisen zuzuschauen oder selbst mit Hand anzulegen.

Von Anfang an herrschte eine lockere und entspannte Atmosphäre. Punkt zwölf Uhr servierten die Schülerinnen und Schüler ihren Gästen das Mittagsmenü. Tellerservice, gekonnt von rechts natürlich, wurde geboten. Die Gäste ließen sich das abwechslungsreiche Menü schmecken. Vorspeisen, Hauptgerichte und Desserts standen zur Auswahl, extra gewürzt mit einer Prise liebevollen Betreuung. Nebenbei unterhielten sich die Gäste mit den Schülerinnen und Schülern. Die Senioren erzählten Geschichten aus ihrem Leben, die Schüler von ihren Berufswünschen. Interessiert wurden sich gegenseitig Fragen gestellt. Die Zeit verging wie im Fluge. Am Ende stand fest: "Das war so schön, das machen wir noch einmal!"